Gespenstschrecke

Phasmatodea (Insektenordnung)

Phasmatodea GespenstschreckeDie Tatsache, dass bis heute ständig neue Arten der Gespenstschrecken entdeckt werden, zeigt, wie gut sich diese Insekten zu tarnen vermögen: als grünes oder braunes Blatt („Wandelndes Blatt“), als dorniger Fortsatz an einem Baum oder unscheinbares, dürres Zweigstück („Stabschrecke“) wie die hier abgebildete Art. Der Verbreitungsschwerpunkt der Tiere liegt in tropischen und südtropischen Ländern, in Europa wurden bislang nur in sehr warmen Regionen einige wenige Arten gefunden. Allerdings werden mittlerweile verschiedene Gespenstschrecken gerne als Terrarientiere gehalten und können von da aus vereinzelt wohl immer wieder ins Freie gelangen. Eine besondere Fähigkeit vieler Arten besteht auch darin, über lange Zeit nahezu bewegungslos verharren zu können. Damit nähern sie sich pflanzlichen Strukturen so stark an, dass sie von Fressfeinden nicht mehr wahrgenommen werden.

UA-24100054-1