Grabwespe

Pemphredon spp.

preview hoet 00029 grabwespe erbeutet spinneDas war das Ende der Spinne: Kaum, dass diese sich langsam wieder zu regen begann, wurde sie von der Grabwespe gepackt, umgedreht und mit einem Biss betäubt. Das kann nicht der erste Biss gewesen sein, denn diese Spinne, die offenbar im Kronenbereich der Bäume lebte, war wohl dort schon von dem Insekt angefallen und gelähmt worden. Nun biss die Grabwespe immer wieder zu, um ihre Beute nicht mehr zu verlieren. Als „Flugware“ war diese zwar viel zu schwer, aber die Behausung der Grabwespe war – welch ein Zufall! – ohnehin nur zwei oder drei Meter entfernt unter einer Baumwurzel, und dorthin zog und zerrte sie nun die völlig gelähmte Spinne.

UA-24100054-1