28.06.2005 München

Der innere Garten – von der heilsamen Wirkung des Gärtnerns
Garten und Gesundheit sind zwei Bereiche, die wieder näher zusammenrücken. Die Wirkung des Gärtnerns auf die menschliche Psyche kann jede/r nachvollziehen, der schon mal ein Beet umgegraben hat, um Ärger oder Stress loszuwerden. Eine neue Therapie-Richtung an der Schnittstelle zwischen Gartenbau und Psychologie nutzt diese Erkenntnis, um die Wechselwirkung zwischen Garten und Mensch, zwischen natürlichen und psychischen Prozessen für persönliches und soziales Wachstum nutzbar zu machen. Dabei stehen je nach Lebensalter ganz unterschiedliche Ziele, Inhalte und Wirkungen im Vordergrund. Der Vortrag erläutert die Verbindungen zwischen beiden Bereichen, stellt bereits bestehende Projekte vor und regt an, ihren inneren und äußeren Garten in einem neuen Licht zu betrachten.
Münchner Volkshochschule (MVHS)
https://www.mvhs.de

UA-24100054-1