04.04.2017 Regensburg

Steine, die Kinder faszinieren
Steine sind faszinierende Objekte. Sie besitzen sehr unterschiedliche Eigenschaften und auch wenn sie einander manchmal zum Verwechseln ähnlich sind, so zeigt sich beim näheren Betrachten, dass kein Stein einem anderen völlig gleicht.
Es gibt noch zahlreiche weitere Gründe, weshalb sich Kinder für Gesteine und Minerale interessieren:
- Warum ist dieser Stein grün und woher stammen die Muster in jenem Stein?
- Wo kann man ein bestimmtes Gestein finden?
- Was kann man mit diesem oder jenem Stein machen?
Die Gesteine, mit denen wir uns im Rahmen dieses eintägigen Seminars befassen, sind allgemein verbreitet. Dennoch wissen wir meist nicht viel über sie und unterschätzen leicht ihre Bedeutung.
Sie bekommen viele Anregungen, um Kindern diese alltäglichen und doch ganz besonderen Materialien zugänglich und erforschbar zu machen.

Regensburger Montessori-Institut (remoni)
www.montessori-regensburg.de

06.03.2017 Dreuschendorf bei Buttenheim

Mathematik und Geometrie - die versteckte Rolle im Alltagsleben von Kindern
Der Umgang mit Zahlen, Mengen und Formen macht schon in der frühen Kindheit Spaß. Zahlenspielereien und bestimmte Rätselaufgaben oder kleine Experimente machen Kinder neugierig und wissbegierig auf Geheimnisse, die hinter Zieffern und Zahlen, geometrischen Figuren und Körpern stecken.
(Seminarleitung: Herbert Österreicher und Edeltraud Prokop)

Arbeitskreis Fortbildung für Kindertagesstätten im Dekanat Erlangen
http://kita.fortbildung-erlangen.de

07./08.03.2017 Erlangen

Gärten für Kinder - das Außengelände als Entwicklungsraum und Lernwerkstatt
Kinder nutzen einen Garten anders als Erwachsene, haben andere Bedürfnisse, andere Ziele. Ausgehend von einem facettenreich gestaltetetn Gartengelände können Kinder gerade im Freien zahlreiche Aktivitäten entwickeln, die sie in vielerlei Hinsicht stärken und ihre physische und psychische Entwicklung fördern.
Die kindlichen Interessen stehen im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung. Dabei geht es um verschiedene Fragen, in welcher Weise ein Garten neu oder umgestaltet werden kann, um mit und von den Kindern besser genutzt zu werden: die konkrete Nutzung von Spielbereichen, die Entwicklung einer Außenanlage insgesamt, Sicherheit und Unfallverhütung, Finanzierung, Pflege und Unterhalt.

Hort im Kinderzentrum Kleeblatt, Donato-Polli-Straße 7, Erlangen
http://kita.fortbildung-erlangen.de

11.03.2016 Regensburg

Kinder lieben andere Gärten
Gestaltung, Nutzung und Pflege von Außenanlagen bzw. Gärten für Kinder als „Lern- und Entwicklungsräume“ einschließlich Berücksichtigung der relevanten Aspekte von Aufsichtspflicht, Sicherheit und Unterhalt sowie – falls möglich und sinnvoll – der Beteiligung von Eltern und Mitgliedern des pädagogischen Teams an der Gestaltung einer Außenanlage.

Regensburger Montessori-Fortbildungsinstitut
www.montessori-regensburg.de

15./16.06.2015 Augsburg                

Steinreich ist die Welt! Faszinierendes aus dem Reich der Gesteine
Steine sind faszinierende Objekte für Kinder und Erwachsene. Sie regen an zum Sammeln und Spielen, zum Bauen, zum Vergleichen und Erforschen. Beim näheren Betrachten zeigt sich, dass kein Stein einem anderen völlig gleicht. Welchen Reichtum hält da die Natur für uns bereit!

  • Warum ist dieser Stein grün?
  • Woher stammen die Muster in jenem Stein?
  • Wie entstehen eigentlich die Steine? 

  • Wo kann man diese besonders schönen Kiesel finden?
  • Was kann man mit diesem oder jenem Stein machen?



Impuls Augsburg e. V.        
http://www.impuls-augsburg.de

26./27.02.2015 Augsburg                

Lernwerkstatt Garten
Ein facettenreich gestalteter Garten bietet Krippenkindern beste Lernmöglichkeiten, stärkt und fördert ihre physische und psychische Entwicklung. Bereits in frühen Jahren vertiefen sich dort Kinder gerne in ihre Beobachtungen und Entdeckungen, genießen sichtlich ihr zielgerichtetes Forschen und Kombinieren.
Wir richten unseren Fokus im Seminar besonders auf die Gartengestaltung für Kleinkinder bis 3 Jahre – ohne dabei die älteren Kinder zu vergessen. Ein gelungener Garten lässt sich ohnehin intensiver und vielseitiger nutzen, wenn dort Kinder unterschiedlichen Alters agieren können. Selbstverständlich kommen auch die Aspekte Sicherheit und Aufsichtspflicht zur Sprache.
Impuls Augsburg e. V.        
http://www.impuls-augsburg.de

12.02.2015 Offenbach/Main

Draußensein – Rollenverhalten von Mädchen und Jungen
im Kontext einer geschlechterbewussten Pädagogik (Vortrag und Workshop)
Attraktive Outdoor-Konzepte für Jungen und Mädchen ergänzen und bereichern in besonderer Weise jede geschlechterbewusste pädagogische Arbeit. Dabei geht es im Rahmen dieser Veranstaltung um Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten im Außenbereich von Kindertagesstätten, die sowohl das Miteinander von Mädchen und Jungen unterstützen, als auch den jeweils unterschiedlichen Spiel- und Verhaltensbedürfnissen Rechnung tragen.
Kindertagesstätten Offenbach (Eigenbetrieb)
http://www.offenbach.de/kindertagesstaetten-offenbach/

29.01.2015 Garching/Alz                

Gärten für (Klein-)Kinder - Das Außengelände als Entwicklungsraum und Lernwerkstatt    
In einem facettenreich gestalteten Gartengelände entwickeln Kinder zahlreiche Aktivitäten, die sie in vielerlei Hinsicht stärken und ihre physische und psychische Entwicklung fördern. Diese Aktivitäten reichen – ausgehend von einfachen Beobachtungen und Entdeckungen – weit in das Gebiet zielgerichteten Forschens und Kombinierens hinein.
Besonders wichtig ist ein solches Außengelände bereits für Kleinkinder, und das vor allem auch in jenen Kindergärten, in denen neuerdings auch Kleinkinder aufgenommen werden. Vielfach entsprechen die vorhandenen Außenanlagen weder inhaltlich noch sicherheitstechnisch dieser neuen Situation. Wenn eine Außenanlage zudem schon „in die Jahre gekommen“ ist und ohnehin neu gestaltet werden sollte, bietet sich eine Runderneuerung an, bei der auch die Bedürfnisse von Kleinkindern von Anfang an berücksichtigt werden.    
Bildungsakademie Dr. Emmerl
http://www.bildungsakademie-emmerl.de

17.10.2014 Ismaning bei München                

Rot, oval und sehr aromatisch    
Im Herbst ist es vielleicht besonders leicht, unsere heimischen Wildgehölze einmal näher kennenzulernen – und es ist in dieser Jahreszeit auch besonders sinnvoll: Sehr viele Sträucher und Bäume tragen Früchte, die nicht nur für Kinder verführerisch gut aussehen. Aber man sollte halt wissen, welche davon essbar sind und welche ungenießbar oder sogar giftig.
Dieses Tagesseminar bietet aber mehr als „nur“ das Kennenlernen von Wildfrüchten. Es geht um die verschiedenen und sehr unterschiedlichen Bäume und Sträucher, die wir im ersten Teil des Seminars bei einer kleinen Exkursion in die Isarauen finden können, und darum, woran man sie erkennt und wie man sie sicher bestimmen kann    
vhs im Norden des  Landkreises München e.V.
http://www.vhs-nord.de

14.05.2014 Garching/Alz                

Gesteine, die Kinder faszinieren    
Steine sind faszinierende Objekte - nicht nur für Kinder. Sie besitzen sehr unterschiedliche Eigenschaften und auch wenn sie einander manchmal zum Verwechseln ähnlich sind, so zeigt sich beim näheren Betrachten, dass kein Stein einem anderen völlig gleicht. Darin liegt vielleicht einer der interessantesten Aspekte von Steinen.


Es gibt noch zahlreiche weitere Gründe, weshalb sich Kinder für Gesteine und Minerale interessieren: 

-    Warum ist dieser Stein grün und woher stammen die Muster in jenem Stein?
-    Wie entstehen Gesteine? 

-    Wo kann man ein bestimmtes Gestein finden?
-    Was kann man mit diesem oder jenem Stein machen?


Die Gesteine, mit denen wir uns im Rahmen dieses eintägigen Seminars befassen werden, sind nicht selten. Einige von ihnen sind in manchen Gebieten so weit verbreitet, dass sie über die Form der Landschaft entscheiden. Dennoch wissen wir meist nicht viel über sie und unterschätzen leicht ihre Bedeutung.
Dieses Seminar soll Ihnen Lust auf dieses spannende Thema machen und möglichst viele Anregungen vermitteln, wie Kinder diese alltäglichen und doch ganz besonderen Materialien besser kennenlernen und auf vielfältige Weise nutzen können.
Bildungsakademie Dr. Emmerl
http://www.bildungsakademie-emmerl.de

28.03. und 08.04.2014 Garching/Alz         

Gärten für Kinder - Das Außengelände als Entwicklungsraum und Lernwerkstatt    
Auch ein Garten für Kinder wird von Erwachsenen geplant und gestaltet. Das hat seine Gründe, aber es zeigt sich dabei immer wieder, dass die Interessen und Aktivitäten der Kinder mit denen der Erwachsenen nicht selten in einem deutlichen Widerspruch stehen: Kinder nutzen einen Garten anders als Erwachsene, haben andere Bedürfnisse, andere Ziele. Das zu berücksichtigen und gute Lösungen für die (Um-) Gestaltung eines Gartens für Kinder zu entwickeln, ist das übergeordnete Ziel dieses Seminars. Es geht dabei um Fragen nach der konkreten Nutzung von Spielbereichen, ihrem Spielwert und der Entwicklung von Außenanlagen insgesamt, da sich gerade aus der Perspektive von Praxiserfahrungen wichtige Aspekte von Spielpädagogik und Sicherheit, Finanzierung und Unterhalt klären lassen.
Bildungsakademie Dr. Emmerl
http://www.bildungsakademie-emmerl.de

UA-24100054-1